Ein weiteres Teilstück des Diemelradweges zwischen Germete und Warburg/Wormeln soll in den kommenden Monaten saniert werden. Das hat Germetes Ortsvorsteher Willi Vonde jetzt im Bezirksausschuss mitgeteilt.

 

Insgesamt stehe eine Strecke von knapp 1,5 Kilometer Länge zur Sanierung an, berichtet Vonde. Bereits im vergangenen Jahr war ein Teilstück vom Wormelner Steg Richtung Wormeln neu asphaltiert worden. Genau dort sollen die nun anstehenden Arbeiten fortgesetzt werden.

 

Der Radweg unterhalb des Donnerbergs ist in einem schlechten Zustand.

 

650 Meter des zu erneuernden Weges befinden sich demnach in der Gemarkung der Stadt Warburg, 830 Meter liegen auf Germeter Gebiet. Etwa 150.000 Euro sollen insgesamt investiert werden, wobei aus dem städtischen Haushalt 48.000 Euro vorgesehen sind, berichtet Willi Vonde weiter. Den übrigen Betrag zahlten der Kreis Höxter und andere öffentliche Träger.

Für Germetes Ortsvorsteher ist die Sanierung ein „zukunftsweisendes Projekt“. Auf der einen Seite sei die Strecke mittlerweile stark baufällig. Andererseits werden der Diemelradweg, der auch durch den Ort Germete und dann unterhalb des Wormelner Berges entlangführt, immer beliebter. Genau dieses Teilstück, das durch den Germete „Bohm“ führt, werde in Zukunft für die Radtouristen „deutlich besser zu befahren sein“, macht der CDU-Fraktionschef aus Germete deutlich.

0
0
0
s2sdefault