Eine Mischung aus Lesungen und Konzerten mit bekannten Künstlern und interessanten Autoren: Das bietet das Jahresprogramm der „Germeter Begegnungen“. Die Kulturreihe verfolgt seit 2008 mit großem Erfolg das Ziel, bekannte Persönlichkeiten zu Vorträgen und Auftritten in den Luftkurort zu holen. Kultur lokal.

 

Thomas Vonde (Verkehrsverein) und Johannes Sonntag (KÖB) planen das neue Programm der „Germeter Begegnungen“. Es fehlt Jutta Baumhecker (Verkehrsverein).

 

Glas Klang-Licht

Gleich zu Beginn in diesem Jahr steht ein besonderes Konzert mit besonderen Instrumenten auf dem Programm. In der Pfarrkirche St. Nikolaus werden unter dem Titel „Glas Klang-Licht“ am Samstag, 29. Februar, von 19 Uhr an die Musiker Olaf Pyras und Marcel Quappen auftreten. Sie spielen eigene Kompositionen auf einem weltweit eimaligen Glasglockenspiel und Glarophon. Die passende Lichtshow liefert Simon Horn, der hier seine jahrzehntelange Bühnenerfahrung mit einbringt. Rolf Wiemers aus Menne hat vor einiger Zeit in seiner Glashütte in Clausthal-Zellerfeld im Harz gemeinsam mit seinem Bruder Ludger Wiemers (Orgelbauer) die Instrumente hergestellt. Der Kasseler Schlagzeuger Olaf Pyras entwickelte die Spieltechnik, die er gemeinsam mit Marcel Quappen vorstellt. Die Künstler versprechen „faszinierende Klänge wie aus einer anderen Welt“. Karten für das Konzert kosten im Vorverkauf 15 Euro. Sie sind erhältlich bei Bücher Podszun in Warburg, in der Bücherei in Germete und werden unter Tel. 05641/740848 und per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angeboten. An der Abendkasse kosten die Karten 18 Euro.

Glasglockenspiel und Glarophon sind von den aus Menne stammenden Brüdern Rolf und Ludger Wiemers entwickelt worden.

 

Mord im Pfarrheim

Krimifreunde dürfen sich auf den Freitag, 20. März, freuen. Von 19.30 Uhr an gibt es die Lesung „Mord im Pfarrheim“ – natürlich stilecht im Germeter Pfarrhaus. Im Rahmen der „Germeter Begegnungen“ konnten gleich zwei Autoren gewonnen werden: Michael Colberg-Engemann aus Manrode (besser bekannt unter seinem Künstlernamen Emlin Borkschert) und Norbert Radler aus Nieheim. Die heimischen Autoren sind mit ihren Büchern schon weit über den Kreis Höxter hinaus bekannt geworden und haben zwischen Weser und Diemel eine treue Fangemeinde. Der Eintritt kostet im Vorverkauf (bei Bücher Podszun in Warburg, in der Bücherei in Germete, sowie unter Tel. 05641/740848 und per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sechs Euro. An der Abendkasse (so noch Plätze frei sind) sind Tickets dann für sieben Euro zu haben.

Michael Colberg-Engemann aus Manrode (besser bekannt unter seinem Künstlernamen Emlin Borkschert) kommt zu einer Lesung ins Germeter Pfarrhaus.

 

Hubertus Meyer-Burckhardt und Matthias Schlubeck

Zwei bekannte Persönlichkeiten sind dann in der zweiten Jahreshälfte in Germete zu Gast: NDR-Talkmaster Hubertus Meyer-Burckhardt und Panflötenspieler Matthias Schlubeck. Meyer-Burckhardt kommt am Montag, 21. September, in die Germeter Schützenhalle. Dort trägt er aus seinem neuen Buch „Diese ganze Scheiße mit der Zeit – Meine Entdeckung des Jetzt“ vor. Beginn ist um 19.30 Uhr. Panflötist Matthias Schlubeck hat bereits im Germeter Jubiläumsjahr ein viel beachtetes Konzert in der Germeter Pfarrkirche gespielt. Am Samstag, 28. November, kommt er um 19 Uhr zu einem „Konzert im Advent“ zurück. Die Tickets soll es nach den Sommerferien geben, können aber bereits jetzt unter der bereits genannten Telefonnummer und E-Mail-Adresse vorbestellt werden.

Die „Germeter Begegnungen“ werden von der Bücherei im Pfarrhaus (KÖB) und dem Verkehrsverein getragen. Die Reihe existiert bereits seit 2008. Immer wieder ist es den Organisatoren gelungen, bekannte Gesichter nach Germete zu holen – dazu gehörten beispielsweise Politiker Henning Scherf (2010), Schauspieler Christian Brückner (2011), Ex-Fußballer Uli Borowka (2013), Vatikan-Kenner Andreas Englisch (2016), Kabarettist Willibert Pauels (2018) oder Reisejournalistin Tamina Kallert (2019). Ihr Auftritt sowie die Lesung von Starautor Wladimir Kaminer waren im vergangenen Jahr die am besten besuchten Veranstaltungen.

 

0
0
0
s2sdefault