Stefan Waldeier (51) ist der sechste Träger des Germeter Leitauer-Ordens. Die närrische Auszeichnung wurde ihm am Samstag in der Schützenhalle von Sitzungspräsident Jürgen Vahle und Laudator Marc Engemann verliehen.

 

In seiner unnachahmlichen charmanten Art bedankt sich der Leitauer 2018 Stefan Waldeier bei den beiden Laudatoren Harry und Jupp.

 

Mit dem Leitauer wird im Karneval des Luftkurortes das „Schlitzohr des Jahres“ ausgezeichnet. Stefan Waldeier hatte im Jubiläumsjahr 2018 das neue Ortswappen entworfen. Nach Meinung der Karnevalisten sind die drei Kugeln auf dem Werk aber keineswegs ein Symbol für den Nikolaus, wie von Stefan Waldeier behauptet. Sie symbolisierten eher die „Sommerfeld’sche Dreifaltigkeit“ im Schützenverein. Die Brüder Thomas, Benno und Carsten Sommerfeld sind dort zusammen im Vorstand tätig. Dass der Hobby-Künstler diese Tatsache so geschickt im Wappen verpackt habe, sei durchaus preiswürdig, witzelten der Präsident und der Laudator um die Wette.

Die Preisverleihung war nur ein Höhepunkt der gut dreistündigen Abendveranstaltung. Sie war gespickt mit Tänzen, Büttenreden, Sketchen und Revue-Auftritten. 60 Akteure machten mit und begeisterten 250 Zuschauer.

 

 

0
0
0
s2sdefault