Beim Germeter Schützenverein sollen die Könige in Zukunft mit einem neuen Gewehr ermittelt werden. Das hat der Vorsitzende Thomas Sommerfeld während der Generalversammlung im Haus des Gastes mitgeteilt.

 

Foto: In diesem Jahr sollen die Schützen - wie Feldwebel und amtierende Majestät Tobias Hoppe - mit einem neuen Gewehr schießen können.

 

Derzeit stehe der Vorstand mit verschiedenen Schießsportvereinen der Region in Kontakt und sammelt Tipps für das richtige Modell. Die Finanzierung sei übrigens dank Hauptmann Gerd Vonde (46) gesichert. Der hatte beim Frühschoppen zum Schützenfest im vergangenen Jahr um Spenden für die Investition in vierstelliger Höhe geworben und war auch persönlich mit der Sammeldose durch die Reihen gegangen. Ein Großteil des Geldes kam so zusammen.

Ansonsten soll es im gewöhnlich sehr regen Germeter Schützenverein (280 Mitglieder) nach dem nervenaufreibenden Jubiläumsjahr „1000 Jahre Germete“ 2019 etwas ruhiger zugehen. In und um die Schützenhalle sind kleinere Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten geplant. Das aus gutem Grund: An 25 Wochenenden ist das Gebäude im vergangenen Jahr vom Verein, Mitgliedern und Gästen genutzt worden, 23 Veranstaltungen sind dort für 2019 vorgesehen.

Im Jubiläumsjahr 2018 waren die Verantwortlichen und Helfer des Schützenvereins nach Worten Sommerfelds stark eingebunden und engagiert – beispielsweise beim Karneval und Kinderkarneval, bei den Renovierungsarbeiten an der Außenfassade der Schützenhalle, beim Einbau der neuen Fenster und bei den Feiern rund ums besonders aufwändige Schützenfest. Vorsitzender Thomas Sommerfeld verlieh Majestät Tobias Hoppe scherzhaft den Titel „Hitzekönig“, denn ein so heißes Fest habe es in der Vereinsgeschichte wohl noch nicht gegeben. Auch bei der großen Jubiläumsfeier auf dem Dorfplatz mit Modenschau der Königinnenkleider sowie beim Schnadgang zur Ortsgeschichte mit 150 Teilnehmern und einem tagfüllenden Programm seien die Schützen stark engagiert gewesen.

Erfolgreich sei der Verein im Jubiläumsjahr auch beim Schießwettbewerb der Stadt Warburg während der Oktoberwoche gewesen. Die erste Mannschaft (Gerd Vonde, Benno Sommerfeld jun. und Maik Farack) belegte den ersten Rang. In der Einzelwertung wurde Gerd Vonde Stadtmeister vor Benno Sommerfeld jun.

Folgende Termine hat der Verein für das laufende Jahr festgelegt: 23. Februar Karneval, 2. März Kinderkarneval, 22./23. März Schützenseminar in Hardehausen, 27. April Stadtschützenfest in Herlinghausen,13. Juli Königschießen, 20. Juli Bataillonsabend, 27. bis 29. Juli Schützenfest, 5. Oktober Stadtkönigschießen, 13. November Terminabsprache im Musikraum, 16. November Volkstrauertag, 24. November Schnadgang.

0
0
0
s2sdefault